One Two
Sie sind hier: Startseite Wissenschaft

Wissenschaft

Forschungsprojekte

 

Laufende Projekte in der Toxikologie

  • Zusammenarbeit mit dem Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen: Analytik diabetischer Stoffwechselparameter
  • Zusammenarbeit mit dem Schlaflabor des UKB Bonn: Kinetik nach GHB-Gabe
  • Zusammenarbeit mit dem Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil GmbH in Bochum: Nachweis von Propofol in Haaren
  • Beschreibung des post-mortem-Intervalls über toxikologische Ansätze (Aminosäureanalytik)
  • Massenspektrometrische Analytik von humanem Insulin und seinen synthetischen Analoga in Fällen bei Verdacht der Intoxikation mit Insulin
  • Untersuchungen zur Validität von Drogenvortesten auf Speichelbasis
  • Beschreibung von CB1-Rezeptoraffinitäten neuer synthetischer Cannabinoide
  • Legal Highs in Deutschland - Erarbeitung moderner Analysenmethoden, Fallanalysen  

 

Forensische Genetik 

  • Micro-RNA-Signaturen zur Spurenartbestimmung
  • Micro-RNA-Signaturen zur Gewebetypisierung
  • Genetik des Plötzlichen Kindstods

          - SNP-Typisierung

          - Längenpolymorphismen

          - Differentielle myokardiale Genexpression

  •  DNA-Integrität im Waffenlauf
  • Methodologie zur DNA-Extraktion aus alten Knochen
  • Molekulare Marker für Suizid (zusammen mit dem Institute of Forensic Molecular Biology Erasmus University Rotterdam)
  • mtDNA Heteroplasmien (in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie, Leipzig)

  

Morphologie und molekulare Pathologie

  • Molekulare Pathologie des SIDS
  • Expression von Hitzeschockproteinen bei SIDS, Todesfällen durch Unterkühlung und Hitze
  • Morphologische Kriterien zur Diagnostik eines Karotis-Sinus-Syndroms
  • Lungensiderophagen zur Differentialdiagnose zwischen SIDS und obstruktiver Asphyxie
  • Symphysis pubica – morphologische und traumatologische Aspekte
  • Kontinuierliche Aufarbeitung seltener Todesfälle
  • Publikationsanalyse der Institute für Rechtsmedizin in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Sterbenstypen in der forensischen Pathologie

 

Ballistik

  • Untersuchung ballistischer Modelle mit unterschiedlichen Farbkontrasten
  • Kopfmodelle für ballistische Untersuchungen
  • Persistenz biologischer Spuren im Waffenlauf

 

Behandlungsfehler

  • Rechtsmedizinische Begutachtung als Grundlage verbesserter Patientensicherheit
  • Fortlaufende Analyse von Behandlungsfehlervorwürfen

 

Buchprojekte

 

  • Madea B, Die Ärztliche Leichenschau, 3. Auflage, 2014
  • Madea B (Edt.) Handbook of Forensic Medicine, Wiley, 2014
  • Madea B, Praxis Rechtsmedizin, 3. Auflage, 2014
  • Musshoff F, Hess C: Giftmorde, Bastei Lübbe 2014

 

Wissenschaftliche Auszeichnungen und Preise

 

  • C. Hess: Promotionspreis der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin (DGRM). Greifswald, 2014
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin für die forensisch-toxikologische Arbeitsgruppe (Kirschbaum KM, Schmidthausen R, Stockhausen S, Musshoff F, Madea B: Retrospektive Auswertung immunologischer Vortestergebnisse im Vergleich mit Bestätigungsanalysen) auf der 88. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin (Basel, 22.-26.09.2009)
  • Poster Award (Blana S, Musshoff F, Madea B: Different tendencies in vitreous humor chemical values as a result of preanalytical handling) anlässlich des 21st Congress IALM, Lissabon, 28.-30.05.2009
  • Young Scientist Award - Best published paper in 2007 für die forensisch-toxikologische Arbeitsgruppe (Kuepper U, Musshoff F, Madea B (2007) Synthesis and characterization of succinylcholine-d18 and succinylmonocholine-d3 designed for simultaneous use as internal standards in mass spectrometric analyses. J. Mass Spectrom. 42: 929-939) anlässlich des 45th Meeting of the International Association of Forensic Toxicologists (TIAFT), Seattle
  • F. Musshoff: Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin (Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin, Innsbruck, 2006)
  • F. Musshoff: „Midlife Scientist Award” (43rd Meeting of the International Association of Forensic Toxicologists (TIAFT), Seoul, 2005)
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin für die forensisch-toxikologische Arbeitsgruppe (Kuepper U, Musshoff, F, Wollersen, H., Madea, B: Extraction of succinylcholine and succinylmonocholine from paraoxonized blood and subsequent quantitation using a validated HPLC-MS-MS method) anlässlich der ISALM (Hamburg, 19.-24.9.2005)
  • Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin für die forensisch-toxikologische Arbeitsgruppe (Brockmeyer J, Wollersen H, Musshoff F, Madea B: Zur Analytik von Succinylcholin) auf der 83. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin (Göttingen, 22.-25.9.2004)
  • F. Musshoff: Nachwuchsförderpreis der Gesellschaft für Toxikologische und Forensische Chemie (GTFCh), Mosbach, 1997
  • F. Musshoff: “Young Investigators Award“(14th Meeting of the International Association of Forensic Sciences (IAFS), Tokyo 1996)

 

Artikelaktionen